Zukunftschancen geben

Arbeit und Wirtschaft

Olaf Scholz
Olaf Scholz, Bundesarbeitsminister

Olaf Scholz hat Unternehmen zu noch mehr Anstrengungen aufgerufen, jungen Menschen eine berufliche Chance zu geben. "Mein Wunsch ist, dass alle noch einmal nachdenken, ob nicht noch mehr Ausbildungsplätze möglich sind", appellierte Scholz am Montag.

Auch wenn sich die Situation auf dem Ausbildungsmarkt in den vergangenen Jahren deutlich verbessert habe, müsse es das Ziel bleiben, allen ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Jugendlichen ein Ausbildungs- oder Qualifizierungsangebot zu machen. "Dies", so Scholz, gelte vor allem für jene, "die nicht so gute Noten" haben.
Fachkräftenachwuchs sichern

Am Montag, dem "Tag des Ausbildungsplatzes" der Bundesagentur für Arbeit, gaben der Bundesminister und das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, Raimund Becker, den Startschuss für die Ausbildungskampagne "Stifte sichern Zukunft". Bei einem Podiumsgespräch hoben beide noch einmal hervor, dass einem drohenden Fachkräftemangel am besten mit der Ausbildung im eigenen Betrieb begegnet werden könne.

Im Rahmen der Kampagne wird ein Info-Truck der Bundesagentur für Arbeit in den nächsten Wochen Station in zahlreichen bundesdeutschen Städten machen. Derzeit gibt es 380.000 Ausbildungsplätze und damit elf Prozent mehr als zur selben Zeit des Vorjahres. Bei der letztjährigen Kampagne wurden 16.700 Ausbildungsstellen zusätzlich geworben. Dieses Ergebnis wolle man nun "noch ein Stückchen übertreffen", sagte BA-Vorstandsmitglied Becker.

 
 

Bitte eintreten!

 

Lohndumping verboten!

 

Jusos Minden-Lübbecke

 

Bitte Eintreten!

Bitte Eintreten!

 

meineSPD.net

meineSPD.net

 

Beste Bildung

 

Der SPD-Ortsverein unterstützt:

Logo ProMeißen

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis
 

Besucherzähler

Besucher:826358
Heute:23
Online:1