Minden Meissen Fussball - Warum ist Fußball so beliebt in unserer Region?

Fussball Spieler auf einem Feld

Was wäre die Welt ohne Fußball? – Dieses Szenarium könnten sich in unseren Regionen einige nicht vorstellen. Was würde Papa tun, wenn die Lieblingsmannschaft nicht kickt? Welche Großveranstaltungen wir besuchen, wenn es keine WM oder EM gäbe?

Ein Leben ohne Fußball wäre möglich – aber aus einem unbekannten Grund öde. So denken zumindest jene, die es lieben den runden Ball zu beobachten, wie er auf dem Feld entlang rollt.

Warum die Deutschen bevorzugt Fußball und die Amerikaner Football mögen, liegt daran, weil die Sportarten früher populär wurden. Einer hat angefangen und es entstanden Vereine. Neben Fußball gibt es auch bei uns zahlreiche andere Sportarten, die schon lange bestehen, aber nie so populär wurden. Manches ist einfach Zufall, weil es sich so ergab. Die Fußball-Regeln an sich sind auch nicht so schwer, und schnell erlernbar, deswegen setzte sich dieser Sport in vielen Regionen um. Das Regelwerk allein bestimmt jedoch nicht die Popularität. Blicken wir auf die Regeln des American Footballs, die einer Wissenschaft gleichen, kann es das nicht gewesen sein.

Die Einfachheit des Fußballes macht es ebenso populär

Wir recherchierten ein wenig im Internet und stießen immer auf die gleiche Antwort. Die Einfachheit ist es, warum Fußball so beliebt ist. Mit dieser Antwort konnten wir etwas anfangen. Wer Fußball spielen möchte, benötigt nur einen Ball und zwei Tore. Im besten Falle nehmen mehrere Mitspieler teil, in der Not kann man es aber auch zu zweit spielen. Einer steht im Tor, der andere versucht den Ball ins Tor zu werfen. Ob auf einem Feld, auf einer Wiese oder am Fußballplatz. Man kann diesen Sport an vielen Orten ausüben, sogar in der Wüste, oder im Schnee, wer das möchte.

Fragt man den Profi- oder Fußball Liebhaber, bekommen wir ferner die Antwort, dass es sich um einen Sport handelt, der taktisch in die Tiefe geht und viel Spielraum erlaubt. Verbinden wir all die Faktoren, ergibt dies alles einen Sinn. Fußball ist ein einzigartiges Spiel, welches keiner missen möchte. Wie wir alle wissen, viele Fans himmeln ihre Vereine wie Gott an.

Durchaus erinnert dies an eine Glaubensgemeinschaft. Ein wahrer Fan würde niemals den Verein wechseln. Bis auf ein paar Hooligan, die es maßlos übertreiben, verstehen sich die Fans aber ziemlich gut untereinander. Man macht Witze über den Verlust der Gegenmannschaft, am Ende haben sich aber alle lieb. Das ist Fußball, so auch erkennbar bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Verliert die eigene Mannschaft, wird einen Tag lang geflucht, am nächsten Tag hält man zu dem Team, das das eigene Land besiegte.

Fußball-Wetten boomen in den Wettbörsen

Fußball-Fans im Bereich der Fussballwetten kicken nicht nur selbst oder verfolgen die Spiele im Stadion. Einige von ihnen sind in Wettbörsen angemeldet und tippen regelmäßig auf ihre Vereine. Auch bei den meisten Buchmachern ist ersichtlich, dass Fußball eindeutig zu den beliebtesten Sportarten gehört. Hunderte Wettmärkte sind pro Turnier vorhanden, vom Freundschaftsspiel bis hin zur Bundesliga ist alles vertreten, was das Fußballer-Herz begehrt. Unglaublich, welch Macht so ein kleiner runder Ball auslösen kann. Ob groß oder klein, Fußball vereint viele – außer die, die es verabscheuen, doch dies ist eine andere Geschichte.